Nachverarbeitung

Ihr Netzbetreiber liefert Ihnen Ihre Festnetz- und Mobilfunk-Rechnungen im EDIFACT-Format? Sie erhalten ggf. noch zusätzlich EVN-Datenbestände (im EDIFACT- oder in anderen Formaten)? Dann ist unsere Nachverarbeitung genau das Richtige für Sie. Mit ihr können Sie all diese Dateien aufnehmen, darstellen, verwalten und weiterverarbeiten.

Ob Anschlußkonten (FKto), Vertragskonten (BKto),  Zuordnungen der Anschlußkonten zu den Organisationskonten (Kostenstellen, Abteilungen, Bereiche und Firmen) bzw. den Standorten und Liegenschaften, sowie den Nebenstellen der Gebührenerfassung, alle von Ihnen benötigten Strukturen lassen sich abbilden. Dabei erfolgt die Verwaltung der rechnungsbezogenen Stammdaten automatisch beim Einlesen der Rechnungsdaten.

Greifen Sie auf unsere eingepflegten - zum Auslieferungszeitraum aktuellen - Providertarife zurück oder pflegen Sie den von Ihnen ausgehandelten Tarif selbst ein. Zusätzlich zu den Tarifen haben Sie auch Zugriff auf das Vorwahlverzeichnis für Festnetz und Mobilfunk für das In- und Ausland. Die dafür vorgesehene Verwaltungsoberfläche läßt keine Wünsche offen: komfortable Ex- und Importfunktionen aller Stammdaten nach bzw. aus unterschiedlichen Datenformaten, ein umfangreiches feldselektives Suchen und Ersetzen sowie für die Anzeige und Ausdrucke der Stammdaten frei auswählbare Filter mit frei einstellbaren Grenzen.

 

Daten einlesen ... aber von wo?

Ob Sie Ihre Daten auf einer CD-ROM, per Mail etc. bereitgestellt bekommen oder Ihre Daten in der TeleBox X.400 hinterlegt sind. Sie können die Daten von überall aus einlesen. Für die X.400 ist in der Nachverarbeitung eine Übernahmeschnittstelle zur Ansteuerung einer Transfer-Software integriert.

Sie erhalten Rechnungen und EVN-Daten von verschiedenen Netanbietern? Lassen Sie die Nachverarbeitung selbst erkennen, um welches EDIFACT-Dateiformat es sich bei Ihren Rechnungs- und EVN-Dateien des ausgebenden Netzanbieters handelt. Die Formate der wichtigsten Netzanbieter sind im Lieferumfang bereits ohne Mehrpreis enthalten.

 

Prüfen Sie Ihre Rechnungen

Entscheiden Sie selbst mit welchen Einstellungen Sie die Plausibilität verschiedener Rechnungs- (Artikel-Nr, Rechnungen, BKto, FKto usw.) und (Zusatzmodul ! ) EVN-Daten (Altdaten, Lang- und Kurzgespräche, Dubletten, Ortsnetzverzonung, richtig berechnete Gesprächskosten usw.) überprüfen wollen.

Ermitteln Sie die Volumen der einzelnen Leistungsarten (Artikel), um Einsparmaßnahmen so effektiv wie möglich zu gestalten.

Eine integrierte Monats- und Jahresstatistik ermöglicht Ihnen die Betrachtung von Langzeitentwicklungen Ihrer Fernsprechkosten.

Eine Rechnungsprüfung am Bildschirm ermöglicht Ihnen - ausgehend von einer Summenübersicht der Anschlüsse - per Mausklick über die Artikelliste des ausgewählten Kontos bis hin zu dessen EVN-Daten zu verzweigen.

Berechnen Sie die Rechnungsdaten weiter an Ihre Organisationskonten (Kostenstellen, Abteilungen,  Bereiche und Firmen) als Gesamtkontensummen oder providerselektiven Summen (Summe Festnetz, D1, D2 usw.). Wahlweise mit automatischer Erstellung einer eigenen Weiterbelastungs-Rechnung. Die so generierten Rechnungsdaten lassen sich mit der integrierten und frei einstellbaren Datenschnittstelle zur Weiterberechnung der Kosten an Fremdsysteme übergeben.

Werten Sie Ihre EVN-Daten nach Buchungskonten, Kostenstellen oder Standorte aus. Starten Sie individuelle Prüfungen auf alle EVN-Datenfelder (Datum, Uhrzeit, Dauer, Artikel-Nr, FKto, ext. Rufnummer, Einheiten, Kosten usw.) mit frei einstellbaren Filtern für jedes EVN-Datenfeld.

Mit der EVN-Gesprächsstatistik der Organisationskonten (Gesamtsummen, kürzeste, längste und mittlere Gesprächsdauer, Top 20 (einstellbar) der Ziele in Dauer und Kosten usw.) haben Sie einen Überblick über das Telefonierverhalten Ihres Unternehmens.

Erstellen Sie EVN-Summenlisten nach frei einstellbaren Auswerteparameter (alle Buchungskonten- und EVN-Datenfelder auswählbar) mit frei einstellbaren Auswertegrenzen für alle festgelegten Auswertefilter.

Erzeugen Sie Auswertemasken für wiederkehrende Auswertungen. Fassen Sie mehrere dieser Auswertemasken zu einem oder mehrerer Auswertejob(s) zusammen und ersparen sich somit das immer wiederkehrende Einstellen von Auswertegrenzen. Jeder Job kann einzeln gestartet werden.

Erstellen Sie Überweisungsdatenträger zum Einzug der Rechnungssumme jedes einzelnen Buchungskontos vom Konto des Zahlungspflichtigen. Jetzt diese Datei nur noch bei Ihrer Sparkasse / Bank einreichen und die Zahlungen werden per Lastschrift (SEPA-Format) auf Ihr Konto überwiesen.

Das individuelle Drucklayout nahezu aller Reports ist über grafische Druckvorschau feldselektiv einstellbar.

Das individuelle Datenbanklayout (Feldanzahl, deren Inhalte, Formatierung und Reihenfolge) aller Reports ist über ein Dienstprogramm feldselektiv einstellbar.

 

Welche Nummer hat noch mal Herr Müller?

Erstellen Sie für Ihre Mitarbeiter Rufnummernverzeichnisse aller eingerichteten Anschlüsse (z.B.: Telefonbuch aller Mobilfunkanschlüsse) nach frei einstellbaren Filtern (z.B. VIP-Anschlüsse). Bis zu acht verschiedene Ausdrucke sind mit jeweils einem eigenen, individuell einstellbaren Drucklayout einrichtbar.

 

Jeder zahlt nur das, was er verursacht hat

Ob Auswertungen der Rechnungsdaten nach Buchungskonten, Kostenstellen oder Standorte, wahlweise als Summen- oder Artikel-Einzellisten. Die Reports enthalten wahlweise alle Konten einer, mehrerer oder aller gespeicherten Rechnungen oder durch umfangreiche einstellbare Filter eingegrenzt nur bestimmte Konten.

 

 

  • Haben Sie eigentlich schon mal überprüft, ob Sie wirklich alle S0- und Multiplex-Anschlüsse, welche Sie bei Ihrem Netzanbieter gemietet haben, auch wirklich benötigen?
  • Sie haben zwar einen hervorragenden Tarif bei Ihrem Netzanbieter ausgehandelt, aber sind Sie auch sicher, dass Ihre Gespräche auch wirklich nach diesem Tarif berechnet werden?
  • Sie wollen die entstandenen Kosten auf die bereits in TeleDAS eingerichteten Kostenstellen, Bereiche, Abteilungen und Nebenstellen verteilen - wirklich so, wie sie angefallen bzw. verursacht wurden?
  • Sie wollen nicht nur die Festnetzkosten sondern auch die Mobilfunkkosten auf diese Art und Weise verteilen?

 

Web-Auswertungen

Sie stellen Ihren Mitarbeitern deren Anschlußkosten in Rechnung? Jetzt können Sie ihnen einen Service bieten, mit dessen Hilfe sie ihre Rechnungen selbst erstellen und überprüfen können. Integrieren Sie einfach unsere Webauswertung (erhältlich für den Microsoft-IIS-Server oder den Apache 2.x) in Ihre bestehende Intraweb-Umgebung. Richten Sie innerhalb von TeleDAS einen Benutzer ein, der nur die erforderlichen Rechnungs- und / oder EVN-Auswertungen für die Anschluß- oder Orgakonten auswerten darf.

Über die Funktion Privatgespräche markieren (im Menü EVN-Auswertungen) haben Ihre Mitarbeiter die Möglichkeit, den Status der von Ihnen geführten (Mobilfunk) Gespräche zu überprüfen und ihn bei Bedarf in privat oder zurück in dienstlich zu ändern.

Schon können Ihre Mitarbeiter mit dem Login dieses TeleDAS-Benutzers ihre eigenen Rechnungs- und EVN-Daten erstellen und sich diese sogar als PDF-Datei herunterladen.

Alternativ können Sie im Rahmen von zentral erstellten Auswertung die Rechnungsdaten in Anschluß- oder Orgakonten-selektive Verzeichnisse ausgeben und Ihren Mitarbeitern mit einem Login den Zugang nur zu diesen eigenen Auswertungen einrichten.

 

Alle Antworten auf diese Fragen erhalten Sie mit unserer Nachverarbeitung. Für ausführlichere Informationen schauen Sie Sich doch bitte einfach unsere Neuheiten in der aktuellen Version sowie die Produkt-Information an.